header image
FTD arrow Karneval Blau-Weiss arrow Seniorensitzung
Seniorensitzung Kampagne 2010/2011 PDF Drucken eMail

Seniorensitzung vom 6.3.2011

Die Showtanzgruppe Soleluna eröffneten mit ihrem Tanz zur Thema „Rock It“ die Seniorensitzung am 6.3.2011 in der August Roth Halle. Dann begann der Einmarsch der Blau Weissen Prinzengarde, Prinzenpaare und Komitee. Der Sitzungspräsident Rolf Eisenhauer begrüßte die Senioren im Saal. Auch das Kinderprinzenpaar, Kai I und Gina I, sowie das Große Prinzenpaar, Marius I und Laura I, begrüßten ihrerseits die Senioren im Blau Weissen Narrenbau. Thomas Rothbart als „Alter Prinz vom Protokoll“ hielt seine Rede und Berichtete über die Geschehnisse aus der Kleinen und Großen Politik. Vor allem mit seinen Ausführungen über die Grüne Mitte und das Problem in Maintal nicht das Hallenbad nutzen zu können, sprach er den Senioren aus dem Herzen. Der Gardetanz der Minigarde setzte das Programm fort. Die Minigarde zeigte verschiedene Basements, tolle Schrittkombinationen und abwechslungsreiche Formationen, ihren erstklassigen Gardetanz. Ein Zwiegespräch zwischen Christian Wallisch und Melissa Gebert war geprägt von dem Thema „Wer ist besser: Jungs oder Mädchen“. Ein tolles Streitgespräch das auch den Gästen gefallen hat. Nun sorgten die Maa Watzen für Bewegung im Saal. Mit einigen Stimmungsliedern sorgte die Stimmgewaltige Gruppe dafür, das Mitgesungen und geschunkelt wurde. Die Stöpselgarde, „Blau Weisse Fünkchen“ ist zwar die „kleinste“ Garde der Tanzsportabteilung der FTD, aber auch diese begeisterte die Senioren mit Ihrem exzellenten Gardetanz und sorgten ebenfalls für tolle Stimmung. Jetzt war es wieder so weit, Edda Milestone alias Marion Herpich übernahm den Saal. Zunächst referierte sie darüber was die Männer doch so für „Weicheier“ sind. Mit Ihrer Gruppe „Edda und Freund“ zeigte sie einen lustigen Räubertanz. Noch einmal stand eine Garde auf der Blau Weissen Bühne, die „Blue Diamonds“ präsentierte ihren Gardetanz unter dem Motto „Trinkt aus Piraten Yoho“. Ein toller Tanz mit aufwendigen Schrittkombinationen und hoher Präzession wurde hier den Senioren gezeigt. Leider war dies auch der letzte Auftritt der Gruppe auf der Bühne der Blau Weissen, die Gruppe tanzt nun seit 10 Jahren zusammen und löst sich nun auf. Die Tänzerinnen bleiben der Tanzsportabteilung jedoch erhalten und wechseln zu verschiedenen anderen Tanzformationen. Eine Gruppe die den Blau Weissen auf Ihren Sitzungen fehlen werden. Markus Wallisch, der jüngste unter den Büttenrednern der Blau Weissen, berichtet an diesem Nachmittag über seine Familie die traditionell aus Dieben und Gangstern besteht. Auf lustige Art und Weise erzählte er von den „schweren“ Verbrechen, von Oma, Opa und dem Rest der Familie. Das Tanzpaar Selina Bastian und Markus Schreiber hat sich 2010 neu zusammengefunden und steht in diesem Jahr zum ersten mal auf der Bühne. Sie führen das Publikum zurück in die 50er Jahre mit Petticoat und Schmalztolle. Eine tolle Show mit Ausstahlung und viel Akrobatik. Noch ein Büttenredner, Günter Lapp betrat die Bühne. Auf lustige Art und Weise berichtete er über die Erlebnisse die so ein Chirurg im täglichen Leben mit machen muß. Viel Pep, Dynamik und Ausstrahlung gehören zu den Stärken der Tanzgruppe „Roadrunners“. Dies stellen sie auch in diesem Jahr wieder unter Beweis mit Ihrem Tanz begeisterten sie, einmal mehr, die Gäste im Saal. Anna-Kathrin Lipps, als „Ausgeflippte“, hat sich, schon lange, ihren festen Platz erobert. Frei und frech vorgetragen versteht sie es, mit ihren Geschichten das Publikum zu begeistern und zum Lachen zu bringen so auch in diesem Jahr. Die Solotänzerinnen, Lara Amore, Jasmin Frei und Isabel Köhler überzeugten mit ihren besonderen Fähigkeiten, hohen Schwierigkeiten und viel Akrobatik, ihre eleganten Tänze, Das Publikum war begeistert. Auch Andrea Wallisch, zeigt wieder einmal Ihre hervorragenden Qualitäten als Büttenrednerin. Schon in den vergangenen Jahren wusste sie die Gäste im Saal zu begeistern. In dieser Kampagne ist sie die „Jungfer Adelheid“ die wohl letzte ihrer Art in Dörnigheim. Aber was bleibt einer Frau dann noch für „Hobbys“…..???? Das Männerballett „Los Kilos“ ist im wahrsten Sinne des Wortes das Schwergewicht unter den Tanzgruppen der Blau-Weißen. Pure Freude am Tanz bringen in zwischen 26 Männer zwischen 17 und 65 mit über 1,5 Tonnen Lebendgewicht auf die Bühne. Marion Herpich und Sigi Wöll sind die Trainerinnen dieser „gewichtigen“ Gruppe. In der aktuellen Kampagne sind Sie als Piraten auf der Bühne zu sehen. Es geht hier um die „Pure Lust am Leben….“ die mit Strandschönheiten und Piraten, überzeugend dargestellt wird. Bunte Kostüme und tolle Requisiten, die alle selbst genäht und gebaut sind, geben dem Tanz den nötigen Rahmen und auch die Senioren begeisterten. Vor allem sei hier mal Monika Blätterbauer erwähnt die sich, im Hintergrund, darum kümmert dass alle Kostüme und Requisiten rechtzeitig bereit stehen um diese Show gelingen zu lassen. Das Urrumpelchen – Rolf Eisenhauer – betrat nun die Bühne. Der Sitzungspräsident der Karnevalsabteilung Blau Weiss der Freien Turnerschaft Dörnigheim, ist ein Büttenprofi, der schon seit ungezählten Jahren sein Publikum begeistert. Mit seinen skurrilen Geschichten „Mitten aus dem Leben“ weis er jede Pointe punktgenau anzubringen und es macht viel Spaß ihm dabei zu zuhören. Die Showtanzgruppe „Free Time Dancer“ haben sich in diesem Jahr wieder etwas Besonderes ausgedacht. Die 30 Tänzerinnen und Tänzer im Alter zwischen 19 und 47 Jahren, werde auch in diesem Jahr das Publikum begeistern. In Ihrem 20-jährigen Gruppenjubiläum präsentieren sie „Das große Fest der Zulu’s“. Afrika in Dörnigheim, mit atemberaubenden Hebungen und akrobatischen Figuren, erzählt die Gruppe die Geschichte von Stammesführer Alatanga. Er wird in Hülle und Fülle beschenkt, jedoch ein Geschenk ist etwas ganz besonderes…..es verändert ALLES! Ein sensationeller Showtanz mit dem die Gruppe bereits bei Sitzungen im Rhein - Main – Gebiet überzeugen konnte. Zum Ende der Seniorensitzung waren noch einmal alle Aktiven auf der Bühne zu sehen um sich bei den Gästen im Saal zu bedanken. Wieder einmal eine tolle Sitzung die auch den Senioren viel Spaß gemacht hat. Ein besonderer Dank geht hier noch an alle Helfer im Saal die die Gäste mit Kaffee und Kreppeln versorgte.
Last Updated ( Sunday, 13 March 2011 )
Benutzername

Passwort

Erinnerung